Der mit Abstand größte Teil der Bevölkerung besteht aus Litauern,

jedoch gibt es im Land auch nationale Minderheiten. Die polnische Minderheit in Litauen, die vor allem in und um Vilnius lebt, ist teilweise seit mehreren hundert Jahren ansässig. Russen sind zumeist während und nach dem Zweiten Weltkrieg nach Litauen gekommen, als das Land noch Teil der Sowjetunion war. Die russischsprachige Bevölkerung konzentriert sich auf die Hauptstadt Vilnius, die Hafenstadt Klaipeda (Memel), die Region Kleinlitauen (Mažoji Lietuva) und auf Industriestandorte wie Elektrėnai und Visaginas.

 

Nationen  Prozent  
Litauer83,9
Russen5,4
Polen6,6
Weißrussen1,3
Ukrainer0,6
Juden0,1
Deutsche0,1

 

Quelle: Statistikamt Litauen