Pressespiegel

Sonntags-Tipp
Sonntag, 15. Januar 2017

Den Bogen etwas wilder streichen
Verständigung ohne Worte kann ganz leicht sein / Gymnasium Twistringen wird internationaler

Twistringen - Wenn eine Abordnung der Litauischen Partnerstadt Kaisiadorys nach Twistringen kommt, haben die Dolmetscher viel zu tun. Auch beim Besuch des Ensembles "Geri vakarai" am Gymnasium stand Vida Ratautiene parat, um für Verständigung zu sorgen. Sie erlebte jedoch eine unverhoffte Freistunde.

mehr lesen

_______________

Kreiszeitung
14. Dezember 2016

Partnerschaft jetzt mit Leben füllen
Komitee soll Grundlagen schaffen

Twistringen - Die Städtepartnerschaft aktivieren und Strukturen geben - so fasste Twistringen Bürgermeister Martin Schlake das Treffen mit Vertretern der litauischen Stadt Kaisiadorys zusammen. Im Rathaus gründete sich ein Städtepartnerschaftskomitee. Dessen Aufgabe wird es sein, bis zum nächsten Treffen im Juni in Litauen die Zusammenarbeit schriftlich zu fixieren und mit Inhalten zu füllen.

mehr lesen

______________

Syker Kurier
14. Dezember 2016

Freundschaft geht weit über Hilfe hinaus
Die Städte Twistringen und Kaisiadorys wollen im Juni ein Partnerschaftskomitee gründen

TWISTRINGEN - Deutsch-litauische Freundschaft pflegen und und intensivieren - das ist das Ziel, das die Städte Twistringen und Kaisiadorys verfolgen

mehr lesen

______________

Kreiszeitung
12. Dezember 2016

Folklore und Wirtschaftsgespräche

TWISTRINGEN - Die24-köpfige Delegation aus der Litauischen Partnerstadt Kaisiadorys traf gestern Nachmittag pünktlich im Rathaus ein. Dort begrüßten Bürgermeister Martin Schlake und der Vorsitzende des Freundeskreises Litauen, Carsten Werft, die Gäste. Vor Ort trug sich der Bürgermeister von Kaisiadorys, Vytenis Tomkus ins Goldene buch der Stadt ein.

mehr lesen

_______________

16. Juni 2016 - Kreiszeitung

Städtepartnerschaft zu Kaisiadorys soll ausgebaut werden

27 Tonnen Hilfsgüter haben die Malteser und der Freundeskreis Litauen mit nach Kaisiadorys genommen. "Die Lager sind sehr gut gefüllt", erklärt Georg Beuke, Ortsbeauftragter der Malteser in Twistringen. Die sozialen Dienste der Malteser in Kaisiadorys können so ihrem sozialen Auftrag nachkommen.

mehr lesen

_______________

31. Mai 2016

Lastwagen für Litauen sind startklar

Die Malteser und der Freundeskreis Litauen starten in der morgigen Nacht mit einem weiteren Hilfstransport zu einem Städtepartnerschaftsbesuch in die litauische Stadt Kaisiadorys.

mehr lesen

_______________

13. Mai 2016 - Kreiszeitung

Rund 20 Tonnen Hilfsgüter für Kaisiadorys

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. "Mit zwei Lastern und drei Bullys wird sich die 23-köpfige Reisegruppe auf den Weg ins litauische Kaisiadorys machen. Rund 20 Tonnen an Spenden werden bis zum 1. Juni verpackt und sortiert.

mehr lesen

_______________

13. Januar 2016 - Kreiszeitung

Hilfsgütertransport Anfang Januar nach Litauen

50 bis 60 Menschen nutzten am Sonnabendvormittag das Angebot des Freundeskreises Litauen, Kleidung, Schuhe und mehr in der ehemaligen Hutfabrik an der Oberbeckerstraße abzugeben.

mehr lesen

_______________

7. Januar 2016 - Kreiszeitung

Kleidung für Litauen

Seit fast 20 Jahren sammeln die Malteser und der Freundeskreis Litauen Kleidung, Pflegehilfsmittel und Gebrauchsgegenstände für die Partner, Malteser und Caritas in Kaisiadorys. In diesem Jahr werden beide Gruppen für die Zeit vom 1. bis 7.Juni einen weiteren Partnerschaftsbesuch organisieren.

mehr lesen

_______________

7. Januar 2016 - Kreiszeitung

"Wir sind dort nicht als reiner Lieferant"

"Ich wollte nicht mehr an erster Stelle stehen, sondern Jüngeren Platz machen –aus gesundheitlichen und Altersgründen“, sagt Konrad Hammann. Der74-Jährige von der Hohen Straße in Twistringen hat im Oktober nach 15 Jahren seinen Vorsitz beim Freundeskreis Litauen an Carsten Werft abgegeben. Er bleibt aber Kassenwart, und auf jeden Fall möchte er sich weiter ehrenamtlich für seine Mitmenschen engagieren, auch im 1400 Kilometer entfernten Kaisiadorys.

mehr lesen

_______________

6. Januar 2016 - Weser Kurier

Hilfstransport für Kaisiadorys

Um einen neuen Hilfstransport im kommenden Jahr Richtung Kaisiadorys entsenden zu können, sammeln die Malteser in Twistringen ab sofort wieder Kleidung, Pflegehilfsmittel und Gebrauchsgegenstände für den täglichen Bedarf.

mehr lesen

_______________

21. Dezember 2015 - Kreiszeitung

Kleidung für Bedürftige in Litauen


Twistringen - Seit 20 Jahren sammeln die Malteser und der Freundeskreis Litauen Kleidung, Pflegehilfsmittel und Gebrauchsgegenstände für die Partner, Malteser und Caritas in Kaisiadorys. Im kommenden Jahr werden beide Gruppen für die Zeit vom 1. bis 7. Juni einen weiteren Partnerschaftsbesuch organisieren. Die Planungen für den Hilfstransport laufen an.

mehr lesen

_______________

15. Mai 2015 - Kreiszeitung

Ziel: Größere Sozialküche in Kaisiadorys

Twistringen - Betten, Rollstühle, Pflegemittel, Spielzeug und jede Menge Kleidung sind in der Nacht zum Himmelfahrtstag auf einem voll beladenen Lastwagen in die litauische Partnerstadt Twistringens gestartet. "Wenn alles gut läuft, sind wir am Freitagabend dort", meint Georg Beuke, Ortsbeauftragter der Malteser in Twistringen, vor der Abreise. Knapp 1.400 Kilometer haben die Lkw-Fahrerm Wilfried Wuttke und Georg Beuke dann zurückgelegt.

mehr lesen

____________________

13. Mai 2015 - Syker Kurier

Litauen-Hilfe Twistringen: Mit Bobby-Cars nach Kaisiadorys

Twistringen. Rund 1400 Kilometer liegen heute Abend vor Georg Beuke und Wilfried Wuttke, wenn sie in den Hilfsgut-Transporter für das litauische Kaisiadorys steigen. Der weiße Sattelschleppern ist gefüllt mit Kleidung, Pflegehilfsmitteln und anderen Spenden. Gestern wurden die Hilfsmittel mit Unterstützung 15 freiwilliger Helfern auf dem Gelände der alten Hutfabrik verladen.

mehr lesen

____________________

20. Oktober 2014 - Kreiszeitung

Krimi im Hospiz: "Die Flockenleserin"

Twistringen - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen Bestehen des Malteser Hospizdienstes Twistringen gibt es am Freitag, 24. Oktober 2014, ab 19.00 Uhr in der Stadtbücherei eine Lesung mit dem Hamburger Autor Mike Powelz. Er Leist aus seinem Debütroman "Die Flockenleserin" - einem Krimi über ein Hospiz, zwölf Menschen und einem Mörder.

mehr lesen

____________________

16. Oktober 2014 - Kreiszeitung

Hospiz: Lachen ist sozialer Klebstoff

Twistringen - "Lachen ist sozialer Klebstoff, es verbindet", betonte Hospizhelferin Petra Roess, als sie am Dienstagabend Falk Werts im Rahmen des 20-jährigen Bestehens der Malteser Hospizdienstes im Museum der Strohverarbeitung begrüßte.

mehr lesen

____________________

09. Oktober 2014 - Kreiszeitung

"Sterben an der Hand"

Twistringen - Jede Form von aktiver Sterbehilfe und etwaige Liberalisierungsversuche lehnen sie ab. "Wir wollen ein Sterben an der Hand und nicht durch die Hand eines Helfers", machen Twistringens Hospiz-Koordinatorin Meier-Sudmann und Prof. Dr. Winfried Hardinghaus vom Klinikum St. Georg in Ostercappeln deutlich.

mehr lesen

____________________

17.09.2014 - Kreiszeitung

"Lachen nicht verlernen"
Malteser-Hospizdienst will mit Witz und viel Humor 20-jähriges Bestehen feiern

TWISTRINGEN - Humor in der Sterbebegleitung - geht das? Darf man dass überhaupt? Nach Meinung von Silke Meier-Sudmann, Koordinatoren des Hospizdienstes Twistringen und Petra Roeß, Leiterin des Café in spe, darf Lachen auch am Lebensende nicht verloren gehen.

 

mehr lesen

 

_______________

17.09.2014 - Wochen Tipp

Gelassenheit überträgt sich positiv auf die Sterbenden
Hospizdienst beschäftigt sich mit Humor

TWISTRINGEN. Einmal im Monat tauschen sich die Sterbebegleiter des Malteser Hospizdienstes über ihr Arbeit aus. Bei einem der vergangenen Treffen mit Koordinatoren Silke Meier-Sudmann berichteten viele Ehrenamtliche, dass Humor bei den meisten Patienten gut ankommt.

mehr lesen

_______________

23.07.2014 - Kreiszeitung

Humor in der Sterbebegleitung

Twistringen - Der Malteser Hospizdienst Twistringen feiert in diesem Jahr sein
20-jähriges Bestehen. Mittlerweile 22 qualifizierte Ehrenamtliche unterstützen Schwerkranke und Sterbende in ihrer letzten Lebensphase. Im 2012 zusätzlich eröffneten „Café in spe“ finden Trauernde Beratung und Trost.

mehr lesen ...

_______________

15.06.2014 - Kirchenbote für das Bistum Osnabrück

Twistringer in litauischer Partnerstadt

Twistringen (kb). Mit einem Informationszelt präsentierte sich eine Reisegruppe aus Twistringen auf dem Frühlingsfest der litauischen Stadt Kaisiadorys. Außerdem nahm sie am Festumzug teil. Seit einiger Zeit pflegen die beiden Städte eine Partnerschaft, die sie in Zukunft noch vertiefen wollen. ...

… mehr lesen

_______________

11.06.2014 - Syker Kurier

Blaue Arme vom Kisten schleppen
Twistringer pflegen beim Hilfstransport nach Litauenwichtige Kontakte in der Partnerschaft

VON MARIUS MERLE

Twistringen. Anstrengend war es für alle 23 Twistringer auf der kürzlichen einwöchigen Fahrt in das 1450 Kilometer entfernte Litauen. Nur vier bis fünf Stunden Schlaf pro Nacht, Temperaturen von mehr als 30 Grad und 22 Tonnen Hilfsgüter zum Ausladen. „Von dem Kisten tragen hatte ich am Ende ganz blaue Arme“, verdeutlicht Birgit Klingbeil, Erste Stadträtin, die Schwere der Arbeit. Zum ersten Mal war sie beim Hilfstransport in die litauische Partnerstadt Kaisiadorys dabei, der nun bereits seit 1996 stattfindet. „Damals sind fünf Malteser aus Twistringen bei Schnee und Eis dorthin gefahren“, sagt Konrad Hammann, Vorsitzender des Freundeskreises Litauen, der die Fahrt inzwischen zusammen mit den Twistringer Maltesern organisiert. ...

… mehr lesen

_______________

02.06.2014 - Kreiszeitung

Von Helfern zu Partnern zu Freunden
Twistringer sind aus Litauen zurück

Twistringen - Mit Elektrogeräten, Pflegehilfsmitteln, Kleinmöbeln, Matratzen und viel gut erhaltener Kleidung hatte sich eine Twistringer Reisegruppe auf den Weg ins litauische Kaisiadorys gemacht. Nun ist die Gruppe wohlbehalten wieder zurück und freut sich, dass die Partnerschaft vertieft werden konnte. ...

… mehr lesen

_______________

23.05.2014 - Kreiszeitung

Zwölf Tonnen an Hilfsgütern
Reisegruppe trifft heute in Litauen ein

Nach arbeitsreichen Wochen mit vielen Helfern ist gestern Morgen eine 23-köpfige Reisegruppe vom Freundeskreis Litauen und den Maltesern in Twistringen mit zwei 40-Tonnen-Laster nach Litauen gestartet–voll gepackt bis an die Decke mit Hilfsgütern.„Damit können wieder viele hilfsbedürftige Menschen in Litauen mit Speisen und Kleidung versorgt werden“,so die Organisatoren Konrad Hammann und Georg Beuke kurz vor der Abfahrt. ...

… mehr lesen

_______________

23.05.2014 - Kreiszeitung

Seniorentreffen bei Hünenburg

Twistringen - Ein Seniorennachmittag der Malteser ist für Donnerstag, 5.Juni, geplant. Los geht es um 15 Uhr an der Hünenburg. Irene Hammann (04243/95075) und Renate Rasche (04243/2719) organisieren Mitfahrgelegenheiten.

Als PDF-Datei öffnen.

_______________

03.05.2014 - Kreiszeitung

Zwei Laster mit Kleiderspenden für Kaisiadorys
Malteser und Freundeskreis starten Hilfstransport und Partnerschaftsbesuch / 26 Helfer reisen am 21. Mai nach Litauen

Twistringen - Für viele Twistringer ist die Kleidersammlung der Malteser und des Freundeskreises Litauen ein fester Termin im Jahresablauf. Bereits im 18. Jahr versorgen beide Twistringer Gruppen die Kleiderkammern und die Sozialküche der Malteser in Kaisiadorys. "Wir freuen uns, dass wieder viele Twistringer die den Partnerschaftsbesuch im litauischen Bistum Kaisiadorys unterstützen", sagen die Verantwortlichen Konrad Hammann und Georg Beuke. ...

… mehr lesen

_______________

02.05.2014 - Kreiszeitung

Verantwortung auf mehreren Schultern
Flyer gibt Überblick über Hospizdienste

Diepholz - Rund 150 ehrenamtliche Mitarbeiter zählen die ambulanten Hospizdienste im Landkreis Diepholz und umzu. Zweimal im Jahr kommen die Koordinatoren der Gruppen zu einem sogenannten Vernetzungstreffen zusammen. Bei der jüngsten Versammlung beschlossen die Trauerbegleiter, einen Flyer zu entwerfen, der Kooperationspartner und Interessierten einen Überblick über die Anlaufstellen gibt. ...

… mehr lesen

Sie können den Flyer als PDF-Datei auf unserer Seite "Hospiz" öffnen!

_______________

30.04.2014 - Syker Kurier

22 Tonnen Hilfe für Litauen
Der Twistringer Treck setzt sich am 21. Mai in Bewegung

Auf 28 ihrer Einwohner muss die Stadt Twistringen in der Woche vom 21. bis zum 28. Mai verzichten. Die weilen dann in der litauischen Kleinstadt Kaisiadorys, um Hilfsgüter zu übergeben. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren. ...

… mehr lesen

_______________

24.04.2014 - Kreiszeitung

Kleiderspenden für Bedürftige
Neuer Hilfstransport im Main nach Litauen

Der Twistringer Freundeskreis Litauen und die Malteser sammeln für den nächsten Hilfstransport nach Kaisiadorys vom 21. bis zum 28. Mai.
"In Litauen werden leider noch immer Kleiderspenden benötigt", berichtet Kaisiadorys´ Bürgermeister Romualdas Urmelevicius den Helfern in der Partnerstadt Twistringens. ...

… mehr lesen

_______________

22.04.2014 - Syker Kurier

Sammeln für den Hilfstransport
Freundeskreis Litauen fährt wieder nach Kaisiadorys

Der Hilfstransport ist schon terminiert. Vom 21. bis zum 28. Mai macht sich der Freundeskreis Litauen aus Twistringen wieder auf den Weg in das litauische Kaisiadorys. ...

… mehr lesen

_______________

05.02.2014 - Kreiszeitung

Hospizgruppe mit nagelneuem Mobil zu Trauereinsätzen
Volksbank Vechta spendet ein Dienstfahrzeug

Auf der Motorhaube prangt der Schriftzug "Wir gehen mit - Ambulanter Hospizdienst Bassum und Twistringen". Seit Dienstagabend verfügt diese Gruppe der ehrenamtlichen im Malteser Hilfsdienst über ihr erstes eigenes Dienstfahrzeug - gespendet von der Volksbank Vechta. ...

… mehr lesen

 

 

Pressespiegel 2013

30.10.2013 - Syker Kurier

Sie liebt die Geschichten der Alten
Susanne Segelhorst aus Neuenkirchen hat sich bei den Maltesern zur Dmenzbegleiterin ausbilden lassen

mehr lesen

_______________

27.10.2013 - Kirchenbote für das Bistum Osnabrück

Hospizgottesdienst mit den Churchies
Hospizdienst seit 1994

mehr lesen

_______________

23.10.2013 - Syker Kurier

Umgang mit Demenzkranken
Malteser in Twistringen haben Kurs angeboten

mehr lesen

_______________

20.10.2013 - Sonntags-Tipp

Hilfe im Herbst des Lebens
Malteser und Churchills laden zu Hospizgottesdienst

mehr lesen

_______________

29.09.2013 - Kirchenbote für das Bistum Osnabrück

Zuhören und Trost spenden
Twistringer Hospizdienstmitarbeiter kümmern sich um Trauernde / Dafür gibt es einen Preis

mehr lesen

_______________

24.09.2013 - Kreiszeitung

Café in spe und Hilfe für 70 Sterbende und Angehörige
Malteser-Hospizdienst erhält "Sonnenschein-Preis" der Caritas -Stiftung

mehr lesen

_______________

23.09.2013

Sonnenscheinpreis
Platz zwei für Café in spe

mehr lesen

________________

12.09.2013 - Kreiszeitung

Hilfstransport startet erst im Frühjahr
Freundeskreis Litauen informiert

mehr lesen

Infos für Redakteure / Journalisten

Wenn Sie als Redakteur / Journalist Fragen haben oder detaillierte Auskünfte zu unseren sozialen Diensten in Twistringen wünschen, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf, Telefon: 04243 9703197

_______________

Städtepartnerschaftskomitee regelt zukünftige Zusammenarbeit

21. Dezember 2016

Die Tage vom 11. bis zum 14. Dezember standen in Twistringen ganz im Zeichen der Städtepartnerschaft mit der litauischen Stadt und den Maltesern, Kaisiadorys. 24 Reiseteilnehmer aus Stadt, Kultur und Ehrenamt besuchten Twistringen. Am späten Vormittag des 3. Adventssonntages erwarteten die Malteser, der Freundeskreis Litauen und die Stadt die Gäste aus dem Baltikum. Ein umfangreiches Programm ließ bei Gästen und auch bei den Twistringer Organisationen keine Langeweile aufkommen.

Bereits am Sonntagnachmittag des dritten Advents konnte Bürgermeister Martin Schlake die Gäste aus Kaisiadorys und der Twistringer Vereine im Rathaus begrüßen. Sehr schön war die musikalische Untermalung der Gruppe „Geri vakarai“ (Guter Abend), die das erste Treffen gekonnt auflockerte. Organisiert hatten die Veranstalter Besuche bei Twistringer Firmen. Einen Eindruck verschaffte sich die Delegation bei den Firmen Best 3 und Gemüse Meyer.  Die Malteser aus Kaisiadorys bedankten sich bei Laurenz Meyer für die Zuwendungen, die schon mehrere Jahre andauern, an die Maltesergruppe in Kaisiadorys. Seit mehreren Jahren unterstützt die Twistringer Firma die Suppenküche in Kaisiadorys. „Wir freuen uns über die Zuwendungen, die uns in Kaisiadorys bei der täglichen Versorgung sozial benachteiligter Menschen, insbesondere Rentnern, sehr hilft“, sagte Dana Lescinskiene, Leiterin der Maltesergruppe in Kaisiadorys. Bürgermeister Vytenis Tomkus bedankte sich ebenfalls für die geleistete Hilfe und überreichte ein Dankschreiben der Stadt.

Neben verschiedenen Fachgesprächen städtischer Mitarbeiter und Besichtigungen sozialer Einrichtungen kam die Gründung eines Städtepartnerschaftskomitees nicht zu kurz. Vereinbart wurde in einer zweistündigen Sitzung eine Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Vereinen, Sport, Kultur und Wirtschaft beider Städte. Die Vorbereitungen hierzu laufen und sollen im Juni 2017 während eines Gegenbesuches in Kaisiadorys besiegelt werden.

Die Gäste bedankten sich am Vorabend der Abreise für die interessanten Tage in Twistringen. „Das vielseitige Programm, die Gastfreundschaft und die Wärme machen diesen Besuch aus“, freute sich Dana Lescinskiene. Bürgermeister Vytenis Tomkus: „Inzwischen sind schon sehr gute Beziehungen entstanden. Nun gilt es diese weiter auszubauen.“ Twistringens ehemaliger Bürgermeister Karl Meyer berichtete über die Entstehung der Partnerschaft. Der Grundstein für die bislang sehr guten Beziehungen wurde zwischen den ehemaligen Bürgermeistern Pranas Zaveckas, Romualdas Urmelevicius und Karl Meyer gelegt. Insgesamt ist man nach dem Treffen sehr zufrieden zukünftig einen gemeinsamen Weg der Zusammenarbeit zu gehen.

Download als PDF-Dokument: 2016-12-21_Presse_LT-Besuch.pdf

Download als Word-Dokument: 2016-12-21_Presse_LT-Besuch.docx

Fotoinformation

Dateiname: LT-Besuch Twistringen_20161212_083.jpg    
Dateiformat:JPEG-Foto
Aufnahmedatum:   12.12.2016
Dateigröße:1,83 MB
Bildgröße:1890 x 1260 px

Bildunterschrift:
Bürgermeister Vytenis Tomkus bedankt sich im Namen der Stadt Kaisiadorys bei Laurenz Meyer, Inhaber der Firma Gemüse Meyer, für die bisher langjährige Unterstützung der Malteser in Kaisiadorys.

Fotoinformation

Dateiname: LT-Besuch Twistringen_20161212_103.jpg       
Dateiformat:JPEG-Foto
Aufnahmedatum:   12.12.2016
Dateigröße:1,35 MB
Bildgröße:1417 x 945 px

Bildunterschrift:
Litauische Musik war angesagt in der WohnPflege St. Josef in Twistringen. Neben der Besichtigung der Seniorenhilfeeinrichtung boten die litauischen Volksmusiker der Gruppe „Geri vakarai“ „ ein etwa einstündiges Konzert, welches bei den Bewohnern sehr gut ankam.

Kleidersammlung: Feste Sammeltermine

Freundeskreis Litauen und Malteser Twistringen haben Termine für 2016 festgelegt

Seit nun 20 Jahren sammeln die Malteser und der Freundeskreis Litauen Kleidung, Pflegehilfsmittel und Gebrauchsgegenstände für den täglichen Bedarf unserer Partner, der Malteser und der Caritas, in Kaisiadorys, Litauen. Im kommenden Jahr werden beide Gruppen vom 1. bis zum 7. Juni einen weiteren Partnerschaftsbesuch durchführen.

Die Planungen für einen Hilfstransport im kommenden Jahr laufen an. Damit die Twistringer Gruppen besser planen können, wurden feste Sammeltermine eingerichtet. An jedem zweiten und vierten Sonnabend kann gut erhaltene Kleidung in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr, Oberbeckerstr. 2 in Twistringen (ehemalige Hutfabrik), abgegeben werden. Gesammelt werden gut erhaltene Kleidungsstücke, nicht mehr benötigte Pflege- und Inkontinenzartikel und, ganz wichtig sind für Kinder benachteiligter Familien, Schulsachen, insbesondere Tornister. „Diese sind in Litauen sehr teuer und können von vielen Familien oft nicht bezahlt werden“, sagte Nijole Rauschenberger, die während des letzten Aufenthaltes benachteiligte Familien in der Region Kaisiadorys besuchte.

Die ersten Sammeltermine sind am 9. und 23. Januar 2016. Bei Fragen zu möglichen Spenden dürfen Sie sich gerne an Wilfried Wuttke (Telefon: 04243 1475) oder Heinrich Thiede (Telefon: 04243 95349) wenden.

Die Malteser und der Freundeskreis Litauen freuen sich auf Spenden für die sozialen Dienste der Malteser in Kaisiadorys.

Übrigens: Alle Sammeltermine können Sie auf den Internetseiten www.malteser-Twistringen.de und www.freundeskreis-litauen.de einsehen und, wenn gewollt, einen Jahresplaner als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken. Dann haben Sie alle Termine für das kommende Jahr auf einen Blick.

Download als PDF-Dokument: 2015-12-18_Presemitteilung_Sammeltermine.pdf

Download als Word-Dokument: 2015-12-18_Presemitteilung_Sammeltermine.doc

Fotoinformation

Dateiname:           GBe_HT-2014_20131210_006.JPG
Dateiformat:          JPEG-Foto
Aufnahmedatum:  30.05.2014
Dateigröße:           1,3 MB
Bildgröße (px)       1701x1276

Bildunterschrift:
Mitglieder der Malteser und des Freundeskreises Litauen verpacken und sichten abgegebene Kleidung für die Kleiderkammern der Malteser in Kaisiadorys. Kleidung und weitere Gegenstände können ab dem neuen Jahr an jedem 2. und 4. Sonnabend in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr in der Oberbeckerstr. 2 (ehem. Hutfabrik) abgegeben werden.

Erfolgreiche Reise: Partnerschaftsbesuch in Kaisiadorys

30. Mai 2014 

Twistringer Infozelt der Renner auf Frühlingsfest im litauischen Kaisiadory

Twistringen – Elektrogeräte, Pflegehilfsmittel, Kleinmöbel, Matratzen und viel gut erhaltene Kleidung nahm die Twistringer Reisegruppe in der vergangenen Woche mit auf den Weg ins litauische  Kaisiadorys. Aber nicht nur das: Ein wichtiges Utensil waren auch die Gegenstände für das Informationszelt der Stadt Twistringen auf dem Frühlingsfest in Kaisiadorys.

Sehr gut angenommen wurde das Informationszelt der Twistringer Reisegruppe von den Bürgern der Stadt Kaisiadorys. Nachdem die Reisegruppe am Freitag der vergangenen Woche in den Abendstunden die Regionsstadt Kaisiadorys erreicht hatte, wurde am Samstag das Informationszelt aufgebaut und mit Informationsbannern, süßen Leckereien und einem Flyer über die Stadt Twistringen bestückt. Schon bei einem kleinen Umzug zum Festplatz konnten die Twistringer punkten. Oft wurden die Twistringer von Schaulustigen begrüßt. „Twistringen kennt man im litauischen Kaisiadorys“, sagte Freundeskreis Vorsitzender Konrad Hammann. In der Tat: Die Besuche am Infozelt rissen nicht ab, so das am Ende des Tages 500 Flyer und viele kleine Geschenke verteilt waren. Erstaunt waren die Twistringer über die vielen deutschsprechenden Gäste am Stand, die Kontakt zur Twistringer Gruppe suchten.

Neben einer kleinen Besichtigungsreise zum Berg der Kreuze und der zweitgrößten Stadt Litauens, Kaunas, konnte die Reisegruppe am darauffolgenden Montag die Hilfsgüter abladen. Ein Laster wurde im Kreis Kaisiadorys entladen. Die Hilfsgüter des zweiten LKWs wurde in das Malteser Zentrallager in Vilnius eingelagert, aus dem die Malteser ihre Kleiderkammern bestücken können. Zwei Maltesergruppen und Behinderteneinrichtungen waren weitere Entladestellen in der Region Kaisiadorys. „Es ist schön zu sehen, dass Güter, die in den vergangenen Jahren nach Litauen transportiert wurden in Gebrauch sind“, sagte Georg Beuke, Ortsbeauftragter der Twistringer Malteser.

„Für das Entladen der Hilfsgüter müssen wir einen anderen Weg finden“, merkte Bürgermeister Romualdas Urmelevicius in seiner anspreche am Abschiedsabend an. „Sie sollen Litauen kennenlernen und nicht die Hilfsgüter entladen. Die freie Zeit können Sie besser nutzen um Litauen zu erkunden. Er stellte den litauischen Maltesern einen Lagerraum in Aussicht um die Hilfsgüter von einer Stelle aus für den Bezirk Kaisiadorys zu verteilen. Weitere Gesprächspunkte waren die Einrichtung eines „Sozialen Kaufhauses“ und die Vertiefung der Städtepartnerschaft. Um das „soziale Kaufhaus“ zu installieren, wurde Kontakt zu einem Geschäftsmann in Rumsiskes, etwa 20 Kilometer von Kaisiadorys entfernt, aufgenommen. Dieser kann sich den Betrieb einer solchen Einrichtung sehr gut vorstellen kann. Hierzu soll ein Projekt installiert werden um dieses Vorhaben umzusetzen.

Ein weiterer Gesprächspunkt war die Vertiefung der Städtepartnerschaft. Ein Komitee aus Bürgern beider Städte wird zukünftig Austausche planen und auch umsetzen. Mit der Kulturbeauftragten der Stadt Kaisiadorys, Daiva Vaitkeviciene, die Twistringen schon aus einem Besuch her kennt, soll eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen werden. „Ich bin mir sicher, dass dieses Komitee Austausche fördern und partnerschaftliche Beziehungen vertiefen kann“, sagte sie am Abschlussabend.

Neben den zahlreichen kulturellen Programmpunkten wurde den Besuchern während ihres Aufenthaltes auch kulinarisch einiges geboten: Neben verschiedenen litauischen Gaumenfreuden kam die Delegation in den Genuss eines litauischen Grillfestes. Schaschlikas, etwa 30 Zentimeter lange Fleischspieße, standen am letzten Abend auf der Speisekarte. Mit der Erinnerung an diesen Abend konnte die Delegation am Dienstag die Rückreise, mit einer Zwischenübernachtung im Salesianerkloster Kutno antreten. Wie geplant erreichten die Twistringer am Mittwochabend wieder Twistringen.

Download als PDF-Dokument: 2014-05-30_Erfolgreiche Reise.pdf

Download als Word-Dokument: 2014-05-30_Erfolgreiche Reise.doc

Fotoinformation

Dateiname:            GBe_HT-2014_20140524_070.jpg
Dateiformat:           JPEG-Foto
Aufnahmedatum:  24.05.2014
Dateigröße:           4,8 MB
Bildgröße (px)       3888x2592
Bildunterschrift:    
Die Twistringer Reisegruppe nahm bei strahlendem Sonnenschein am Festumzug des
Frühlingsfestes der Stadt Kaisiadorys teil. Schon beim Festumzug freuten sich die Litauer über die Teilnahme.

Dateiname:            GBe_HT-2014_20140524_219.jpg
Dateiformat:           JPEG-Foto
Aufnahmedatum:  26.05.2014
Dateigröße:           3,7 MB
Bildgröße (px)       3888x2592
Bildunterschrift:
Ein arbeitsreicher Tag für die Reisegruppe stand auf dem Programm. Ausgeladen wurden die Spendengüter am Malteserhaus und der Behindertenschule in Kaisiadorys, bei den Maltesern in Zasliai und einer privaten Tagespflegeeinrichtung in Dovainonis. Ein Laster wurde im Zentrallager der Malteser in Vilnius ausgeladen.

Transport nach Kaisiadorys startet morgen

20. Mai 2014

Bedarf an Hilfsgütern nach wie vor ungebrochen

Arbeitsreiche Wochen liegen hinter den vielen Helfern des Freundeskreises Litauen und der Malteser in Twistringen, um die beiden 40-Tonner zu füllen. Alle Beteiligten freuen sich über die beiden gut gefüllten LKWs. „mit den Gütern können wieder zahlreiche hilfsbedürftige Menschen in Litauen mit Speisen und Kleidung versorgt werden“ sind sich Konrad Hammann und Georg Beuke, die die Transporte organisierten, sicher.

Mit auf die Reise gehen in diesem Jahr wieder einige Kleinmöbel, Pflegehilfsmittel, Bettwäsche, Geschirr und gut erhaltene Kleidung. Die Lastwagen wurden bis zur Decke gefüllt. Es waren mehr als zwölf Tonnen, die nun auf die Reise gehen.

„Der Bedarf an Hilfsgütern ist nach wie vor ungebrochen. Wir können die Anfragen gar nicht alle bedienen, die wir über unsere Partner in Litauen immer wieder erhalten“ so der Vorsitzende des Freundeskreises Litauen, Konrad Hammann. Mit auf die Reise gehen fünf Paletten mit Suppen für die Sozialküche, die von der Firma Gemüse Meyer in Twistringen gespendet wurden. Ebenso wurde von der Firma Möbel Schütte neue Matratzen und Pflegehilfsmittel der Firma Klaus-Dieter Wendt gespendet. „Alles Artikel, die nach wie vor in Litauen benötigt werden“, sagte der Ortsbeauftragte der Malteser Georg Beuke. Ein großes Dankeschön gilt auch der Volksbank in Twistringen, die den Hilfstransport finanziell unterstützt.

Die Ladung hat annähernd ein Volumen von rund 170 Kubikmetern. „Ohne die Mitarbeit der vielen fleißigen Helfer, die uns immer wieder bei Bedarf unterstützen, wäre es nicht möglich, diesen Umfang an Hilfslieferungen den bedürftigen Menschen in Litauen zur Verfügung zu stellen. Wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar und freuen uns immer wieder über die bereitwilligen Zusagen“, so Beuke.

Erfreuen sind beide Twistringer Gruppen über Vertreter der Stadt Twistringen, die mit auf die Reise gehen. Die Stadt wird sich auf dem Frühlingsfest in Kaisiadorys präsentieren. Neben kleinen Leckereien aus Twistringen wurde ein Flyer über Twistringen in litauischer Sprache erstellt um die Partnerstadt vorzustellen.

Am frühen Donnerstag Morgen macht sich die 23köpfige Reisegruppe über Berlin und Posen mit einer Zwischenübernachtung im Salesianerkloster in Kutno nach Kaisiadorys auf den Weg. Die Gruppe wird am Freitag in den Abendstunden Kaisiadorys erreichen.

Fotoinformation:
Name u. Download:Beladung_Hilfstransport_1.jpg
Dateiformat: JPEG-Foto
Aufnahmedatum:  20.05.2014
Dateigröße: 2,1 MB
Bildgröße (px): 2953x2215
Bildunterschrift:
Einige Mitglieder der Malteser und des Freundeskreises beladen die beiden LKW für den Transport nach Litauen.

Hilfstransport und Partnerschaftsbesuch kann starten

1. Mai 2014

„Sehr gute Kleidung für Kleiderkammern im Bistum Kaisiadorys erhalten“

Twistringen – Für viele Twistringer gehört die Kleidersammlung der Malteser und des Freundeskreises Litauen schon zu einem festen Termin im Jahresablauf. Bereits im 18. Jahr versorgen beide Twistringer Gruppen die Kleiderkammern und die Sozialküche der Malteser in Kaisiadorys. „Wir freuen uns, dass wieder viele Twistringer den Partnerschaftsbesuch im litauischen Bistum Kaisiadorys unterstürzen“, sind sich die Verantwortlichen Konrad Hammann und Georg Beuke sicher.

Wir haben wieder zwei Lastkraftwagen voller Hilfsgüter. Hierzu zählen neben sehr gut erhaltener Kleidung auch Gegenstände für den häuslichen Gebrauch und Pflegehilfsmittel. „Gerade Pflegehilfsmittel sind für viele Litauer nahezu unerschwinglich“, sagt Beuke, der von Beginn an bei den Hilfstransporten dabei ist.

„Die Spendengüter werden jetzt noch sortiert, bevor sie eingeladen werden und auf die Reise gehen“, merkt Konrad Hammann vom Freundeskreis Litauen an. Einen optimale Sortier- und Lagerplatz haben die Gruppen im Bauhof der Stadt Twistringen gefunden, in dem schon mehrfach die Sammlungen durchgeführt worden sind.

Auf den Weg macht sich auch in diesem Jahr wieder eine große Reisegruppe nach Kaisiadorys, der Partnerstadt Twistringens. 26 Personen werden den Besuch begleiten, die neben den eigenen Reisekosten auch noch einen Beitrag zu den notwendigen Kosten des Transportes zahlen. „Es ist schon schön, dass die Reisegruppe einen Teil der Transportkosten trägt“, sagt Georg Beuke. Teilnehmen wird die Reisegruppe am Frühlingsfest der litauischen Partnerstadt. Eigens für das Fest wurde ein Flyer in litauischer Sprache erstellt, um den Menschen in Kaisiadorys Twistringen etwas näher zu bringen. In einem Informationszelt der Stadt warten dann weitere Informationen über Twistringen auf die Besucher.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle allen Spendern, die auch die diesjährige Reise unterstützen. „Ohne die vielen Spender und Helfer könnten wir die sozialen Dienste in der Region nicht unterstützen“, sind sich Hammann und Beuke sicher.

Download als: Word-Dokument

Fotoinformation:
Name u. Download: 2014-04-28_Kleidersammlung.jpg
Dateiformat: JPEG-Foto
Aufnahmedatum:  28.04.2014
Dateigröße: 3,5 MB
Bildgröße (px): 3576x1776
Bildunterschrift:
Viele Spendengüter wurden am Tag der Kleidersammlung im Bauhof der Stadt Twistringen abgegeben. Die 26 köpfige Reisegruppe macht sich am 21. Mai auf den Weg  nach Kaiisiadorys.